Polizei sucht Zeugen

Handtaschendieb attackiert 68-Jährige

Penetrant spricht er sie an, dann versucht er, ihren Rucksack zu stehlen: Eine Münchnerin wurde an der Kreuzung Falkenstraße/Ecke Taubenstraße von einem Unbekannten belästigt.

München - Sie war am Montag, 17. April, gegen 05.45 Uhr zu Fuß vom Kolumbusplatz zur Falkenstraße unterwegs, als der unbekannte Mann sie ansprach. Sein Vorwand: Er wolle das Handy der 68-jährigen Münchnerin benutzen. Die jedoch ignorierte den Mann und beschleunigte ihren Schritt. Doch der Unbekannte ließ sich nicht von seinem Vorhaben abbringen - er folgte der Frau und sprach sie permanent an. Nach einigen Metern schließlich der Schock: Der Täter reißt am Rucksack der 68-Jährigen und versucht, ihr diesen zu entreißen. Erst als sie sich vehement wehrt, ergreift der Täter ohne Beute die Flucht.

So beschreibt die Polizei den Dieb

Männlich, zwischen 20 und 30 Jahre alt und 175 bis 180 cm groß - so lautet die Täterbeschreibung der Polizei. Außerdem soll der Mann dunkel gekleidet gewesen sein und Deutsch mit ausländischem Akzent gesprochen haben.  

Jetzt bittet das Polizeipräsidium München um Mithilfe: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0 oder bei einer anderen Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare