Vorfall am Münchner Ostbahnhof

Wolfratshauser (19) torkelt mit Mords-Promillewert durch Gleisbett

+
Ort des Geschehens: Am Ostbahnhof sorgte am Dienstagmorgen ein volltrunkener Wolfratshauser für Aufregung. 

Wolfratshausen/München - Ein volltrunkener Wolfratshauser (19) ist am Dienstagmorgen in München unangenehm aufgefallen. Mit einem unglaublichen Promille-Wert im Blut irrte er im Gleisbett am Ostbahnhof herum. 

Wolfratshausen/München - Wie die zuständige Bundespolizeiinspektion mitteilt, hatte der junge Mann gegen 6.30 Uhr völlig die Orientierung verloren. Er stürzte mehrfach im Gleisbett und zog sich dabei eine Platzwunde zu. Als ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn Sicherheit ihn ansprach und aufforderte, das Gleisbett zu verlassen, kam er dem nur widerwillig nach. Dann versuchte der junge Mann den Bahnhof zu verlassen. Als ein weiterer Bahnmitarbeiter ihn aufhalten wollte, schlug der junge Wolfratshauser nach ihm. Erst eine Streife der Bundespolizei konnte die Situation beruhigen. Der Wolfratshauser wurde von einem Rettungsdienst in eine Münchner Klinik gebracht.

Der gemessene Promillewert betrug: 3,42. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

SEK-Einsatz an Münchner Realschule - „Gut, dass so schnell reagiert wurde“
SEK-Einsatz an Münchner Realschule - „Gut, dass so schnell reagiert wurde“
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Ticket-Eklat vor Metallica-Konzert: Fans beklagen „armseliges Verhalten“
Ticket-Eklat vor Metallica-Konzert: Fans beklagen „armseliges Verhalten“
Roecklplatz-Anwohner sind ratlos: Woher kommt dieser Hass gegen uns?
Roecklplatz-Anwohner sind ratlos: Woher kommt dieser Hass gegen uns?

Kommentare