Polizei sucht Zeugen

Motorhaube in Flammen: Auto in Brand gesetzt

München - Plötzlich schlugen Flammen aus der Motorhaube: Am Montagabend ist in Neuaubing ein Wagen in Brand geraten. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Schon seit längerer Zeit stand der silberne Fiat Punto im Freihamer Weg in Neuaubing. Am Montag dann das Unglück: Anwohner der Kunreuthstraße bemerkten gegen 19.50 Uhr, dass der Wagen in Brand geraten war. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen schon aus dem Motorraum. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer, die Spurensicherung schleppte das Auto ab.

Höchstwahrscheinlich wurde der Fiat absichtlich im vorderen Bereich angezündet. Das zumindest ergaben die ersten Ermittlungen. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf etwa 1000 Euro

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Freihamer Weg (Neuaubing) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten? Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/2910-0, in Verbindung setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare