Rettungshubschrauber

Frau von Pferd getreten - Feuerwehr bekommt Hilfe aus NRW

München - Ein Rettungshubschrauber aus Dortmund ist einer 22-jährigen Frau bei einem Unfall in Langwied-Lochhausen zu Hilfe gekommen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, befand sich die junge Frau am frühen Montagabend auf einem Pferdehof im Bereich der Stallung hinter einem Pferd, als dieses plötzlich nach hinten austrat. Sie erlitt durch den Tritt mittelschwere Verletzungen im Bereich des Abdomens. Zum Zeitpunkt des Unfalls befand sich der Hubschrauber "Christoph Dortmund" nach einer Verlegung am Landeplatz im Klinikum Großhadern.

Da sich im Münchner Westen alle Notarzt besetzten Rettungsmittel im Einsatz befanden, alarmierte die Integrierte Leitstelle den Hubschrauber aus Nordrhein-Westfalen. Parallel dazu wurden ein Einsatzleitwagen und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache Pasing disponiert.

Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort brachte der Hubschrauber die 22-Jährige in den Schockraum einer Münchner Klinik. Danach konnte die Crew den Rückflug in die Heimat wieder antreten.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare