Wohnhaus in Lochhausen komplett niedergebrannt

+
In einem Wohnhaus im Münchner Stadtteil Lochhausen hat in der Nacht zum Sonntag ein Feuer gewütet. Drei Bewohner konnten sich ins Freie retten. Die Löscharbeiten dauerten stundenlang.

München - In einem Wohnhaus im Münchner Stadtteil Lochhausen hat in der Nacht zum Sonntag ein Feuer gewütet. Drei Bewohner konnten sich ins Freie retten. Die Löscharbeiten dauerten stundenlang.

Noch während der Anfahrt erreichte die alarmierten Kräfte der Feuerwehr der Hinweis, dass in einem brennenden Gebäude in Lochhausen noch Personen eingeschlossen seien. Diese Meldung bestätigte sich glücklicherweise nicht, die drei Bewohner eines zweistöckigen Wohnhauses hatten bereits das Haus verlassen. Den Einsatzkräften bot sich ein spektakuläres Szenario, aus den Türen und den Fenstern im Erdgeschoss schlugen die Flammen meterhoch ins Freie.

Wohnhaus in Lochhausen niedergebrannt

Wohnhaus in Lochhausen niedergebrannt

Der sofort eingeleitete massive Löschangriff zeigte bald Wirkung. Jedoch zogen sich die Löscharbeiten, wegen vieler, einzeln aufzuspürender Glutnester bis in die Morgenstunden. 

Bei ihrer Flucht erlitt die Bewohnerin des Erdgeschosses Verbrennungen an den Händen, sie kam in ein Krankenhaus. Das Haupthaus ist nun unbewohnbar, die Personen aus dem Obergeschoss kamen bei Bekannten unter. Der Schaden wird auf mindestens 150.000 € geschätzt.

mm

Auch interessant

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare