Unfall in Neuaubing

Lkw-Fahrer unter tonnenschwerer Kiste begraben

München - Beim Versuch eine 1,5 Tonnen schwere Kiste zu entladen, wird ein 53-Jähriger Lkw-Fahrer unter der Last eingeklemmt - und schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall am Mittwoch, 29.04., um 10.15 Uhr auf einem auf einem Lagerplatz in der Brunhamstraße in Neuaubing.

Ein 53-jähriger Lkw-Fahrer aus Erding und ein 39-jähriger Germeringer wollten gemeinsam eine 1,5 Tonnen schwere Holzkiste aus seinem Lkw entladen. Dafür ließen sie die Kiste mit der Hebebühne herunter.

Der Lkw-Fahrer stand hinter der Kiste - die kippte plötzlich um und fiel auf den Erdinger. Er wurde dabei hüftabwärts unter der Kiste begraben. Die Holzkiste verletzte ihn schwer am Brustkorb, Becken und den Beinen. 

Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare