Erneuter Rückruf bei BMW - Mehr als eine Million Fahrzeuge betroffen

Erneuter Rückruf bei BMW - Mehr als eine Million Fahrzeuge betroffen

Weiterer Biker-Unfall mit Schülerin

Motorradfahrer gerät auf Gegenspur - er prallt frontal mit BMW zusammen

Zu einem schweren Motorradunfall ist es am Mittwoch im Münchner Westen gekommen. Ein Biker aus dem Raum Fürstenfeldbruck wurde schwer verletzt.

München - Ein 55-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck war am Mittwoch, kurz vor 15.30 Uhr, mit seinem Motorrad der Marke Kymco auf der Eschenrieder Straße stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Autobahnüberführung kam er am Ende einer Kurve, aufgrund eines Fahrfehlers, auf die Gegenfahrbahn, berichtet die Münchner Polizei. Er prallte mit seinem Motorrad gegen die linke vordere Seite eines BMW, der ihm entgegenkam und von einem 63-jährigen Münchner gesteuert wurde.

Mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik

Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer nach rechts abgelenkt und stieß dort gegen die linke Front eines Porsche, der hinter ihm gefahren war. Im Anschluss stürzte er auf die Fahrbahn. Der 55-Jährige wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik. 

Der BMW-Fahrer und der 54-jährige Porsche-Fahrer blieben unverletzt. Alle Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 35.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und zur Fahrbahnreinigung musste die Eschenrieder Straße zwischen der Birkenrieder Straße und der Kreuzkapellenstraße für etwa drei Stunden vollständig gesperrt werden.

Weiterer schwerer Motorrad-Unfall in Zamdorf: Student und Schülerin verletzt

Ein 19-jähriger Student aus dem nördlichen Münchner Landkreis war am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, mit seinem Motorrad der Marke Kawasaki auf einer geteerten Neubaustraße in Fahrtrichtung Osten (Richtung Grasbrunner Weg) unterwegs. Als Sozia befand sich eine 18-jährige Schülerin aus München mit auf dem Motorrad. Während der Student ordnungsgemäße Schutzkleidung trug, war die Schülerin lediglich mit Straßenbekleidung und einem Helm bekleidet. 

Aufgrund vermutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor der 19-Jährige bei einer Bahnüberführung die Kontrolle über seine Kawasaki und prallte links gegen eine Leitplanke, meldet die Polizei. 

Sowohl der Fahrer wie auch seine Sozia wurden vom Motorrad geschleudert und zogen sich schwere Verletzungen zu. Beide kamen zur stationären Behandlung in Krankenhäuser. 

Das Kraftrad rutschte weiter und kam nach der Überführung im Schotterstreifen neben einem Bauzaun zum Liegen. Es wurde schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die Leitplanke und der Bauzaun blieben unbeschädigt.

Erst vor einigen Tagen starb ein Münchner bei Puchheim. Er stürzte und wurde überrollt, wie merkur.de berichtete

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa/Mario Obeser

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei sucht Schläger: Opfer fotografierte seinen Peiniger - mit Erfolg
Polizei sucht Schläger: Opfer fotografierte seinen Peiniger - mit Erfolg
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch

Kommentare