Ein Mann wurde gefasst

Motorradfahrer flüchten vor Polizeistreife: Wilde Verfolgungsjagd in Neuaubing

+
Aubinger Straße

Nach einer Begegnung mit der Polizei stand zwei Bikern ganz und gar nicht der Sinn: Sie flüchteten vor einer Kontrolle - einer der beiden ohne jede Rücksicht auf Verluste.

München - Am Mittwoch gegen 15.50 Uhr fuhr ein Streifenwagen die Aubinger Straße stadtauswärts, als die Beamten auf der entgegenkommenden Spur zwei Motorradfahrer bemerkten. Sie entschlossen sich die beiden zu kontrollieren und wendeten ihr Auto. Als die beiden Motorradfahrer das bemerkten, beschleunigten sie und flüchteten vor der Streife. Dabei überholten sie vorausfahrende Fahrzeuge, trotz Gegenverkehr. 

Ein Motorradfahrer streifte dabei am Auto einer 30-jährigen Münchnerin entlang. Sie versuchte noch zum rechten Fahrbahnrand auszuweichen. Der Flüchtende stürzte, richtete sich jedoch sofort wieder auf und fuhr weiter stadteinwärts. Die Polizei vermutet, dass er sich bei dem Verkehrsunfall verletzt hat. 

Der geschätzte Schaden an dem Auto der 30-Jährigen beläuft sich auf 7.500 Euro. Der zweite Motorradfahrer konnte im Rahmen der Fahndung angehalten und kontrolliert werden. Bei ihm handelt es sich um einen 30-jährigen Münchner. 

An seinem Motorrad wurden bauliche Veränderungen festgestellt, weshalb sein Bike zur Begutachtung abgeschleppt wurde. Den 30-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum unfallbeteiligten Kraftrad oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Spektakuläres Video: So helfen Kühe US-Polizei bei Verfolgungsjagd

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Nachbarn klagen über unangenehmen Mieter - doch immer, wenn es in seiner Wohnung brennt, retten sie ihn
Nachbarn klagen über unangenehmen Mieter - doch immer, wenn es in seiner Wohnung brennt, retten sie ihn
„Hans im Glück“-Fans müssen sich auf Neuerung einstellen - dieses Produkt gibt es ab sofort nicht mehr
„Hans im Glück“-Fans müssen sich auf Neuerung einstellen - dieses Produkt gibt es ab sofort nicht mehr
Mysteriöser Vorfall am Sendlinger-Tor-Platz – Mann steht plötzlich blutüberströmt in Wohnung seiner Freundin
Mysteriöser Vorfall am Sendlinger-Tor-Platz – Mann steht plötzlich blutüberströmt in Wohnung seiner Freundin

Kommentare