Neuaubing

Autokauf läuft völlig aus dem Ruder: Messerstecherei

Neuaubing - Sie wollten nur ein Auto verkaufen. Für zwei Männer endete das in einer Messerstecherei.

Zwei Türken wollten in der Bodenseestraße in Neuaubing einen VW verkaufen. Vier Polen interessierten sich dafür und erschienen dort am Freitag mit 5.000 Euro, um den Wagen zu bezahlen. Allerdings entsprach er nicht ihren Vorstellungen, weshalb sie den Preis neu verhandeln wollten. Die Autoverkäufer wollten das aber nicht. Es kam zu einer Schlägerei zwischen einem Polen und einem Türken.

In deren Verlauf sprühte ein weiterer Türke mit einem Pfefferspray auf den Polen. Ein anderer Pole zog daraufhin ein Messer und stach in Richtung eines Türken, verfehlte ihn aber.

Im Anschluss flohen die Polen mit ihrem Auto in Richtung Autobahn, verfolgt von den Türken. Diese hatten zudem die Polizei alarmiert. Die Beamten konnte die Polen schließlich stoppen. Gegen den Polen, der das Messer gezogen hatte, wurde Haftbefehl erlassen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion