Nach Raub und Körperverletzung

Öffentlichkeitsfahndung nach „Marcus“ erfolgreich

+
Gemeinsam mit zwei Komplizen hatte „Marcus“ einen 38-Jährigen verprügelt und ausgeraubt. 

Aubing - Unter dem Namen Marcus hatte ein Unbekannter ein Treffen mit einem 38-Jährigen engagiert, den er später gemeinsam mit einem Pärchen ausraubte. Jetzt wurde er festgenommen.

Über eine Internetplattform hatte sich ein 38-jähriger Arbeitsloser mit einem jungen Mann verabredet, der nach eigenen Angaben auf den Namen Marcus hört. Wenig später, am Freitag, 1. Juli, hatten sich die beiden gegen 23.10 Uhr am S-Bahnhof in Aubing getroffen. 

Während sich Marcus und der Arbeitslose unterhielten, kamen ein Mann und eine Frau auf die beiden zu. Marcus trat den 38-Jährigen zu Boden, anschließend schlugen die beiden Unbekannten den Mann. Sie rissen ihm seine Brusttasche, in der sich Geldbeutel und Mobiltelefon befanden, herunter und flüchteten anschließend. 

Aus dem vorangegangenen Chat-Verlauf konnte die Polizei ein Lichtbild von Marcus sicherstellen, woraufhin ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen wurde. 

Daraufhin gingen bei der Dienststelle mehrere Hinweise ein, aus denen sich konkrete Anhaltspunkte auf einen 19-Jährigen ergaben. Dieser wurde am Dienstag, 6. Dezember, an seinem Arbeitsplatz in München festgenommen, die Ermittlungen gegen die beiden Mittäter dauern hingegen noch an. 

hb

Auch interessant

Meistgelesen

Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs

Kommentare