Aubing

Solarium brennt: Rentner löscht mit Duschschlauch

München - Durch einen technischen Defekt bricht das Feuer aus. Der Hausbesitzer bemerkt das Unglück früh genug. Verletzt kommt er ins Krankenhaus.

Im ausgebauten Dachgeschoss eines Einfamilienhauses hat am Donnerstagabend gegen 22 Uhr gebrannt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Feuerwehr hatte ein Solarium durch einen technischen Defekt Feuer gefangen. Es stürzte auf ein Bett, dass ebenfalls in Brand geriet. 

Der 71 Jahre alte Hausbesitzer bemerkte das Unglück. Da sich in unmittelbarer Nähe zur Brandstelle eine Dusche befand, bekämpfte der Mann mithilfe des Duschschlauchs den. 

Die Feuerwehr führte noch Nachlöscharbeiten durch. Sie kontrollierte den Dachstuhl mit einer Wärmebildkamera und belüftete das Obergeschoss des Anwesens. Der 71-Jährige zog sich Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung zu. Er kam mit einem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr in ein Krankenhaus.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare