Von Auto erfasst

Unfallopfer erliegt schweren Verletzungen

München - Mehrere Wochen nachdem er auf der Bodenseestraße von einem Auto erfasst wurde, erlag ein 94-jähriger Rentner jetzt im Krankenhaus seine schweren Verletzungen.

Wie die Polizei berichtet, kam es zu dem schweren Unfall, als der Senior am 11. November an der Bodenseestraße in Neuaubing vom Gehweg unvermittelt  auf die Fahrbahn lief.

Um die Straße zu überqueren, trat der Rentner plötzlich auf die Fahrbahn, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Dabei übersah er den Pkw eines 50- jährigen Münchners. Trotz einer Vollbremsung konnte der Autofahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte mit dem Fußgänger, so die Polizei.

Der 94-jährige prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Er erlitt mehrere Knochenbrüche und ein Schädel-Hirn-Trauma.

Am Samstag, 20.12.2014, verstarb der 94-jährige an den Folgen seiner schweren Verletzungen in einem Münchner Krankenhaus, teilte die Polizei jetzt mit.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion