Hilfe, wo ist mein Auto? Frau verliert Audi A6

München - Die Unternehmensberaterin Susanne W. (45) sucht eine Nadel im Heuhaufen - ihren Audi A6 in München! Der Tutzingerin ist der Verlust zwar peinlich, doch uns schildert sie den Vorfall.

In den vergangenen fünf Wochen war Susanne W. (45) so oft in München wie selten zuvor. Die Unternehmensberaterin vom Starnberger See besuchte allerdings keine Kunden. Sie suchte eine Nadel im Heuhaufen – und zwar ihren Audi Avant. Den hatte die Tutzingerin am 27. März in einer Tiefgarage abgestellt. „In einer privaten Garage, irgendwo rund um den Leonrodplatz.“ Unzählige Such-Zettel hat Susanne W. inzwischen aufgehängt, ist Straße für Straße abgegangen, hat in etlichen Tiefgaragen nachgeschaut – vergeblich. „Es ist wie verhext. Mein Auto ist wie vom Erdboden verschluckt.“

Ein bisserl peinlich ist ihr die Sache ja schon. Aber es hilft ja nix. „Ich brauche mein Auto“, sagt sie. Und deshalb bittet sie alle Münchner, nach ihrem Audi zu schauen. „Er müsste in irgendeiner privaten Tiefgarage nahe der Einfahrt stehen.“

Die Umstände des verlorenen Audis schilderte Susanne W. am Dienstag in der tz: Es ist Sonntag, der 27. März. Susanne W. will am Nachmittag mit ihrer Tochter Laura (11) André Hellers Pferdeshow „Magnifico“ besuchen. „Wir sind hinter einer Bekannten hergefahren, die sich in München auskennt.“

Für einen Moment verliert Susanne W. den vorrausfahrenden Wagen aus den Augen. Als plötzlich ein ähnliches Auto vor ihr fährt, hängt sie sich dran. Sie glaubt, ihrer Bekannten nachzufahren. Sie folgt dem Wagen in eine Garage, stellt ihren Audi ab. „Erst jetzt habe ich bemerkt, dass es nicht meine Bekannte war!“ Susanne W. läuft mit ihrer Tochter Richtung Olympiagelände. Doch die Pferdeshow steigt in der Messestadt Riem. „Das wusste ich nicht, es stand nicht auf den Karten.“

Weil es für Riem zu spät ist, gehen Mutter und Tochter ein bisserl spazieren. Das Wetter ist ungemütlich und so will Susanne W. zurück nach Tutzing fahren. Doch sie findet die Tiefgarage nicht wieder – auch ihre Tochter kann sich nicht erinnern. Mit dem Taxi fahren sie schließlich nach Hause. In den nächsten Wochen sucht Susanne W. auf eigene Faust entlang der Leonrodstraße. Ohne Erfolg.

Jetzt setzt die Tutzingerin alle Hoffnung auf die Münchner. „Ich wäre so dankbar, wenn jemand mein Auto entdeckt.“ Wenn Sie, liebe tz-Leser, einen blaugrau-metallic-farbenen Audi A6 Avant mit dem Kennzeichen STA-SW 330 entdecken, melden sie sich bitte bei der tz unter Telefon 089/5306522. Es winken 100 Euro Belohnung.

Jacob Mell, Katrin Schäfer

Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare