Audifahrer erfasst Mädchen (7) - schwer verletzt

München - Ein Audifahrer hat in Obermenzing ein siebenjähriges Mädchen erfasst, das hinter einem Lieferwagen auf die Straße gelaufen war. Das Kind wurde schwer verletzt.

Der 67-Jährige fuhr am Montag, 16. Mai, gegen 15.40 Uhr mit seinem Audi A6 auf der Jestelstraße in Richtung Bauseweinallee. Bei der Jestelstraße handelt es sich um einen verkehrsberuhigten Bereich. Der Münchner war ordnungsgemäß mit Schrittgeschwindigkeit unterwegs.

Zur gleichen Zeit ging die siebenjährige Schülerin auf der rechten Gehwegseite der Jestelstraße. Auf Höhe der Bauseweinallee parkte verbotswidrig ein Lieferwagen, wodurch die Sicht des Audifahrers nach rechts stark beeinträchtigt war. Auch das Mädchen konnte aus diesem Grund die Fahrbahn schlecht einsehen. Als es nun hinter dem Lieferwagen auf die Fahrbahn lief, erfasste der Audi das Kind trotz Vollbremsung. Das Mädchen geriet mit dem linken Bein in den vorderen rechten Radlauf des Autos und stürzte. Sie zog sich dadurch schwere Verletzungen am linken Bein zu und musste zur stationären Behandlung in eine Münchener Kinderklinik. Der Autofahrer wurde nicht verletzt, an seinem Fahrzeug entstand kein Schaden. Es kam zu keinen Verkehrsbehinderungen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter
Nach Liebesspiel in der U-Bahn: Das sagt ein MVG-Mitarbeiter

Kommentare