Bei München

Auf der A8: Lasterfahrer fährt viel zu schnell in die falsche Richtung 

München - Viel zu schnell und in die falsche Richtung war in der Nacht auf Mittwoch ein Kleinlasterfahrer auf der A8 unterwegs - er stand unter Drogeneinfluss.

Glimpflich ist in der Nacht zu Mittwoch die Geisterfahrt eines Kleinlasterfahrers auf der Autobahn 8 bei München verlaufen. Mehrere Zeugen hatten laut Polizeiangaben den Mann gemeldet, der mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen in falscher Fahrtrichtung fuhr. Er konnte später gestellt werden, eine Streife sichtete ihn mitten auf einer Kreuzung im Stadtgebiet. Der 25-Jährige stand laut Polizei unter Drogeneinfluss.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen

Kommentare