Vier Pkw ineinander geschoben

Auffahrunfall mit bösen Folgen: Frau schwer verletzt

München - Ein Taxifahrer war nur einen Moment unachtsam, löste in der Lochhausener Straße dadurch aber einen schwerwiegenden Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen aus. Ein Frau (31) erlitt schwere innere Verletzungen.

Eine 20-jährige Studentin fuhr am Freitagnachmittag gegen 17:25 Uhr mit ihrem Auto auf der Lochhausener Straße in Richtung München. Sie wollte nach links abbiegen und bremste ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab, um den Gegenverkehr vorbeifahren zu lassen.

Hinter ihrem Wagen kamen drei weitere Pkw ebenfalls zum Stillstand. Ein 36-jähriger Taxifahrer, der mit seinem 7er BMW ebenfalls auf der Lochhausener Straße stadteinwärts unterwegs war, übersah die stehenden Fahrzeuge und fuhr frontal in das Heck des letzten Fahrzeugs in der Schlange. Dieses wiederum wurde auf die vor ihm stehenden Fahrzeuge geschoben.

Wie die Münchner Polizei berichtet, erlitt eine 31-jährige Peugeot-Fahrerin bei dem Unfall schwere innere Verletzungen und kam mit dem Notarzt zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Eine 49-jährige Audi-Fahrerin zog sich ein Schleudertrauma zu, das ambulant behandelt wurde. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, der sich nach ersten Schätzungen auf ca. 80.000,- Euro belaufen dürfte.

mol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare