1. tz
  2. München
  3. Stadt

Auffahrunfall: Fußgängerin zwischen Autos eingeklemmt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Mit dem Rettungswagen wurde die verletzte Frau in eine Münchner Klinik gebracht. © dpa

München - Auf der Humboldtstraße wurde eine Fußgängerin (48) zwischen den Stoßstangen zweier Autos eingeklemmt. Dabei wurde sie schwer an den Knien verletzt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wollte die Frau am Mittwoch um 13.01 Uhr die Straße überqueren. Dabei ging sie zwischen zwei im Stau stehenden Fahrzeugen hindurch. Der Fahrer eines Mercedes, der in diesem Moment von hinten ankam, übersah die stehenden Autos und schob sie aufeinander.

Dabei wurde die Frau zwischen den Stoßstangen eines Toyota und eines BMW eingeklemmt. Zum Glück waren bei diesem Unfall eine Ärztin und drei Rettungsassistenten des Bayerischen Roten Kreuzes in der Nähe. Sie wurden von Passanten aufgehalten und leisteten sofort erste Hilfe. Mit dem Rettungswagen wurde die verletzte Frau anschließend in eine Münchner Klinik gebracht.

Laut Feuerwehr entstand an den Autos nur geringer Sachschaden.

fro

Auch interessant

Kommentare