Besitzer der Schmuckstücker gesucht

Aufgefundene Beute: Gehört Ihnen der ganze Klunker?

1 von 6
Die Kripo vermutet, dass der Schmuck gestohlen wurde.
2 von 6
Die Kripo vermutet, dass der Schmuck gestohlen wurde.
3 von 6
Die Kripo vermutet, dass der Schmuck gestohlen wurde.
4 von 6
Die Kripo vermutet, dass der Schmuck gestohlen wurde.
5 von 6
Die Kripo vermutet, dass der Schmuck gestohlen wurde.
6 von 6
Die Kripo vermutet, dass der Schmuck gestohlen wurde.

München - Vermissen Sie wertvolle Ringe, edle Armbänder oder teure Ohrringe? Dann könnte die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck vermutlich auf Ihre Schmuckstücke gestoßen sein.

Denn: Bei zwei mutmaßlichen Trickbetrügern wurde Schmuck sichergestellt, der keiner Straftat zugeordnet werden kann. Die Kripo erhofft sich mit der Veröffentlichung der obigen Bilder schnell Klarheit. Die Trickbetrüger hatten im Sommer 2012 im Bereich Fürstenfeldbruck und München ihr Unwesen getrieben. Mit der immergleichen Masche versuchten die beiden, vorwiegend ältere Menschen um Geld oder Wertgegenstände zu bringen. Sie erbeuteten dabei Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von rund 200.000 Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten eine 48-jährige Frau aus Rheinland-Pfalz und ein 52-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen festgenommen werden. Es besteht der Verdacht, dass das Betrüger-Paar in ganz Deutschland und auch im Ausland schwere Straftaten beging. Unter www.polizei.bayern.de/fahndung finden Sie vermutlich auch Ihre Schmuckstücke.

joh

Auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Zwei Tote bei Unfall in Trudering: Bilder
Zwei Tote bei Unfall in Trudering: Bilder
Pkw-Fahrer stößt mit Tram zusammen - Frau und Kinder schwer verletzt
Pkw-Fahrer stößt mit Tram zusammen - Frau und Kinder schwer verletzt

Kommentare