Robert-Bosch-Stiftung

Auszeichnung mit Deutschem Alterspreis

+
Die geehrte Gunda Krauss mit ihrem Fahrrad.

München/Berlin - Dass Münchens Senioren auch im Alter fit aktiv sind, hat sich wieder einmal gezeigt. Gleich zwei Münchner Projekte bekamen den Deutschen Alterspreis .

Die Robert-Bosch-Stiftung hat zwei Münchner Projekte mit dem Deutschen Alterspreis ausgezeichnet. Der Hauptpreis mit 60 000 Euro geht an die „Werkstatt der Generationen“ aus München. Als fester Bestandteil der Montessori Schule leiten dort 70 ehrenamtliche Senior-Experten Projekte zu Themen wie Modedesign, Handwerken, Kochen, Seifenkisten-Bau, Bionik oder Chemie, wie es in der Begründung am Dienstag heißt.

Ein weiterer Preise von 30 000 Euro ging an die Münchnerin Gunda Krauss mit ihrem Projekt „Route 76“. Die 76-jährige Münchnerin Krauss fuhr mit ihrem dreirädrigen Elektro-Fahrrad bis nach Rügen. Nächstes Jahr wird sie von den Alpen an die Nordsee radeln. Wo genau ihr Weg vorbeiführt, bestimmen ihre Fans über Facebook und Twitter.

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) mahnte bei der Preisverleihung, Erfahrung, Lebensleistung und Gestaltungskraft der Älteren mehr wertzuschätzen. „Wie viele Fehler kann man vermeiden, wenn man aus Erfahrung Zukunft macht.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare