1. tz
  2. München
  3. Stadt

Einprägsame „Warnung“ in München: 500-PS-Bulldozer soll parkende Autos überrollen - „Mehrmals täglich“

Erstellt:

Kommentare

Ein „Warn-Schild“ aus München sorgt im Netz für Aufsehen.
Ein „Warn-Schild“ aus München sorgt im Netz für Aufsehen. © Screenshot: Jodel

Autos, Verkehr und Parken in München. Für viele immer wieder ein klassisches Aufreger-Thema Stammtisch. Ein Schild, das jetzt im Netz aufgetaucht ist, dürften die meisten so wohl noch nie gesehen haben.

München - Die bayerische Landeshauptstadt ist für viel Positives bekannt, doch in Sachen Verkehr - egal ob mit dem Fahrrad oder Auto - gibt es immer mal wieder Ärgernisse. Die meisten Autofahrer klagen über zu viel Stau und Baustellen, für die meisten Fahrradfahrer sind die wenigsten Straßen Zweirad-freundlich gestaltet - ein ewiger Teufelskreislauf. Erst jüngst hatte ein „Warn-Schild“ am Stachus für Aufsehen gesorgt. Ein jüngster Netz-Fund zeigt jetzt ein weiteres „Schild“, das die wenig gemütliche Stimmung in München rund ums Auto auf besonders bemerkenswerte Art und Weise verdeutlicht.

München: Auto parken verboten? Heftige „Warnung“ vor 500-PS-Bulldozer

Doch was ist zu sehen? Geteilt wurde das Foto auf der beliebten Plattform „Jodel“, auf der User anonym unter anderem Fotos teilen können. Der jüngste Fund zeigt ein selbst erstelltes „Warn-Schild“, angebracht an einer Garage. Der Text, der darauf zu lesen ist, lässt wohl keine Fragen an der Botschaft offen: „Hinter diesem Tor steht ein Bulldozer mit 500 PS“, heißt es zu Beginn. „Er fährt mehrmals täglich hinaus und wieder hinein, egal, ob Ihr Auto davor steht oder nicht!!!“. Ups. Das ist eine mehr als klare Botschaft. Doch das war es noch nicht, „Auch über Ihr Auto drüber!!!!“, geht es weiter, um dann mit der Ansage „Ich an Ihrer Stelle würde hier nicht parken“, abzuschließen.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

München: Auto parken - „Ich würde hier nicht parken!!!“

Wo das „Schild“ angebracht ist, kommt aus dem Jodel nicht hervor. Klar ist, es muss in München und der Region aufgenommen worden sein. Auch in der Kommentar-Spalte sorgt das Foto für viel Aufregung. So schreibt ein User scherzhaft: „Allein aus Prinzip würde ich jetzt dort parken wollen.“ Ein weiterer hat denselben humoristischen Gedanken und meint: „Wo ist das? Ich stelle mein Auto genau da hin!“: So oder so dürfte vor der ominösen Garage so schnell jedoch keiner parken wollen - ob das Schild die feine englische Art ist? Dahingestellt.

Auch interessant

Kommentare