Autofahrer (73) übersieht Quad  - 25-Jähriger schwer verletzt

München - Beim Versuch, mit seinem Auto verbotswidrig in der Balanstraße abzubiegen, hat ein 73-Jähriger einen Quad-Fahrer schwer verletzt. Der Rentner hatte den Mann übersehen.

Der 73-Jähriger war am Freitag, 30. Septmeber, gegen 16.55 Uhr mit seinem Opel Astra auf der Balanstraße in nordwestlicher Richtung unterwegs. Laut Politzeibericht wollte er auf Höhe der Einmündung am Giesinger Feld verbotswidrig nach links abbiegen. An dieser Stelle befindet sich eine durchgezogene Linie.

Zur selben Zeit befuhr ein 25-jähriger Arbeiter mit seinem Quad die Balanstraße in südöstlicher Richtung. Der 73-Jährige übersah beim Abbiegen das Quad. Der 25- Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte frontal mit der hinteren rechten Seite des Pkw. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde er über den Lenker seines Quad und über das Fahrzeug geschleudert und prallte gegen eine Stützbetonmauer der dortigen S-Bahn-Überführung.

Der 25-Jährige, der nach Polizeiangaben einen ordnungsgemäßen Helm und normale Straßenbekleidung trug, zog sich schwere Verletzungen an Lunge und am Rückenzu. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 73-Jährige blieb unverletzt.

Am Pkw und am Quad entstand laut Polizei ein Schaden von rund 5.500 Euro.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare