Autofahrer übersieht Sattelzug - BMW kippt um

+
Ein BMW-Fahrer hat auf der Dachauer Straße einen geparkten Sattelzug übersehen.

München - Ein BMW-Fahrer hat auf der Dachauer Straße einen geparkten Sattelzug übersehen. Er fuhr mit seinem Wagen versehentlich auf die Auffahrtsrampe und kippte samt Auto um. Doch auch der Lkw-Fahrer hatte einen Fehler gemacht.

Der 86-Jährige war am Montag gegen 8.55 Uhr auf der Dachauer Straße unterwegs. Auf dem Abschnitt zwischen der Donauwörther Straße und der Gröbenzeller Straße übersah er einen verbotswidrig geparkten Sattelschlepper. Dessen Fahrer hatte sein Gefährt vor dem Anwesen Dachauer Straße 463 abgestellt, um dort Neuwagen an einen Auto-Händler auszuliefern. Für diesen Zweck hatte er die Auffahrtsrampe am Anhänger ausgefahren.

Der BMW-Fahrer sah dies aufgrund der tiefstehenden Sonne zu spät und fuhr mit der rechten Fahrzeugseite auf die Rampe. Das hatte zur Folge, dass der 86-Jährige samt Auto umkippte und auf der Fahrerseite zum liegen kam. Da er in seinem Wagen eingeklemmt war, musste er von der Feuerwehr aus dem BMW geborgen werden. Leichtverletzt wurde er anschließend zur ambulanten Behandlung in eine Münchner Klinik gebracht.

An seinem Auto entstand Totalschaden. Der Sattelzug wurde nicht beschädigt. Die Dachauerstraße musste an dieser Stelle stadteinwärts bis 10 Uhr gesperrt werden.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion