Auto fährt Fußgängerin an - Lebensgefahr

Obermenzing - Beim Linksabbiegen hat eine Autofahrerin eine Seniorin übersehen, die gerade über die Straße gehen wollte. Die Seniorin erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.

Bereits am vergangenen Freitag ereignete sich in Obermenzing ein Autounfall, bei dem sich eine 87-jährige Rentnerin eine schwere Kopfverletzung zugezogen hat. Dies teilte die Polizei heute mit.

Eine 39-jährige Frau fuhr demnach mit ihrem Ford Galaxy auf der Verdistraße stadtauswärts. Hierbei benutzte sie den linken Fahrstreifen. An der Kreuzung zur Grandlstraße wollte sie nach links abbiegen, die Ampel stand auf grün. Zur gleichen Zeit ging eine 87-jährige Rentnerin auf dem Gehweg der Verdistraße stadteinwärts. Auch dort zeigte die Ampel grünes Licht. Die 39-Jährige hielt im Kreuzungsbereich, an um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Im Anschluss bog sie nach links ab. Dabei übersah sie die ihr entgegenkommende Fußgängerin.

Die 87-Jährige versuchte noch sich mit der Hand am rechten Kotflügel des Ford abzustützen, fiel dabei aber zu Boden. Die Frau erlitt bei dem Sturz eine Gehirnblutung.

Am Wochenende verschlimmerte sich der Zustand der Seniorin, sie schwebt derzeit in Lebensgefahr.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare