Autofahrerin rammt Rollerfahrer: 38-Jähriger schwer verletzt

+
Bei dem Unfall wurde ein Mann schwer verletzt

München - Eine 20-jährige Autofahrerin hat in Laim einen Rollerfahrer übersehen und ihn gerammt. Der 38-Jährige musste schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

In der Nacht auf Dienstag gegen 0.15 Uhr fuhr die 20- jährige Münchnerin mit ihrem Hyundai auf der Agnes-Bernauer-Straße in westlicher Richtung. An der Kreuzung zur Straße Am Knie/Gräfstraße wollte sie geradeaus in die Gräfstraße weiterfahren.

Zur gleichen Zeit war ein 38-jähriger Kraftfahrer mit seinem Kleinkraftrad in der Straße Am Knie in südöstlicher Richtung unterwegs. Er wollte dann der Agnes-Bernauer-Straße folgen.

Im Kreuzungsbereich übersah die Autofahrerin den vorfahrtsberechtigten Rollerfahrer und kollidierte mit ihm.

Durch den Zusammenstoß stürzte der 38-Jährige und verletzte sich schwer (mehrere Prellungen, Unterschenkelbruch). Er wurde zur stationären Behandlung in ein Münchner Klinikum gebracht. Die Unfallverursacherin wurde nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare