Autofahrerin übersieht  Rollerfahrer - schwer verletzt

München - Eine 22-jährige Auto-Fahrerin hat beim Linksabbiegen einen Rentner (72) übersehen und ihn von seinem Roller geschleudert. Der Notarzt kam gerade noch rechtzeitig.

Eine 22-jährige Auszubildende war am Donnerstag kurz vor 13.00 Uhr, mit ihrem Citroen Xsara auf der Lindwurmstraße stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung mit der Aberlestraße wollte die junge Autofahrerin nach links abbiegen. Gleichzeitig war ein 72-jähriger Rentner mit seinem Kleinkraftrad auf der Lindwurmstraße stadteinwärts unterwegs. Die Kreuzung mit der Aberlestraße wollte er geradeaus überqueren. Die 22-Jährige übersah beim Abbiegen den ihr entgegenkommenden Kradfahrer - es kam zum Zusammenstoß. Der 72-Jährige wurde gegen die Windschutzscheibe des Citroen geschleudert und kam schwer verletzt auf der Fahrbahn zum Liegen. Er musste mit dem Notarzt in eine Münchner Klinik eingeliefert werden.

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es für circa zwei Stunden in Richtung Innenstadt zu leichten Behinderungen. Die Aberlestraße war für den selben Zeitraum in beiden Richtungen gesperrt.

Zeugenaufruf: Wer Hinweise zum Unfallgeschehen geben kann, wird gebeten, sich mit dem Unfallkommando München, Tel. 089/6216-3322, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare