Autofahrerin zwingt Tram zur Vollbremsung – eine Person schwer verletzt

Harlaching - Der Schulterblick ruft nicht nur Erinnerungen an die Fahrschule wach, sondern verhindert in vielen Situationen Schlimmes. Eine noch unbekannte Autofahrerin ignorierte ihn trotzdem - mit blutigen Folgen.

Die Autofahrerin fuhr am Donnerstagnachmittag mit ihrem hellen Pkw die Grünwalder Straße stadtauswärts.  Am Theodolindenplatz wollte sie nach links abbiegen. Zur gleichen Zeit fuhr ein 55-jähriger Straßenbahnfahrer mit seiner Tram die Grünwalder Straße die gleiche Richtung und wollte am Theodolindenplatz geradeaus weiterfahren.

An dieser Stelle übersah nun die Autofahrerin die von hinten links herannahende Tram und bog nach links ab. Der Straßenbahnfahrer stieg in die Eisen und betätigte gleichzeitig die Warnglocke. Dadurch wurde die Frau auf die herannahende Straßenbahn aufmerksam. Sie leitete ebenfalls eine Vollbremsung ein und blieb mit der Front ihres Autos im Gleisbereich stehen. Die Straßenbahn kam knapp vor dem Auto zum Stehen, so dass ein Zusammenstoß verhindert wurde. Die Frau setzte nun ihren Wagen ein wenig zurück und entschuldigte sich bei dem Trambahnfahrer durch eine Geste.

Dieser sah zunächst nach hinten und als er keine verletzten Personen ausmachen konnte fuhr er zu der 30 Meter weiter gelegenen Haltestelle. Daraufhin entfernte sich die Autofahrerin von der Unfallstelle.

An der Haltestelle angekommen wurde dem Tram-Fahrer aber schnell klar, dass doch jemand verletzt wurde. Eine blutverschmierte 78-jährige Rentnerin meldete sich bei ihm. Als die Bahn nämlich die Vollbremsung machte, hatte die Frau an der Tür gestanden.  Sie hatte sich mit beiden Händen festgehalten und wurde aufgrund der starken Bremsung um die Haltestange gedreht, bis sie mit ihrem Gesicht gegen die Türscheibe prallte. Sie erlitt eine Gehirnerschütterung, Prellungen und eine Platzwunde.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Gleis-Gau: Express-S-Bahn zum Flughafen nicht vor 2037
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare