Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Wo Autoträume in Erfüllung gehen

Münchner Autotage: Darauf fahren Besucher ab

Bei den Autotagen auf der Messe München dreht sich alles um: schnelle Flitzer, E-Autos und andere Vehikel. 

  • Die Münchner Automonbiltage finden vom 19. bis 23. Februar auf der Messe München statt.
  • Münchner Merkur und tz veranstalten dort den Automobilsalon.
  • Wir haben uns auf den Autotagen umgeschaut und mit Besuchern gesprochen. 

München - Vollgas in Riem: Seit Mittwoch laufen in der Messehalle C4 die Münchner Autotage. Für die Besucher die Gelegenheit, ihr Traumauto vor Ort zu begutachten und verschiedene Modelle von über 25 Herstellern zu vergleichen. Die Auswahl ist groß: vom bunten Stadtwagen über den familienfreundlichen SUV bis hin zum edlen Sportflitzer – alles auf der Höhe der Zeit. 

Die Hersteller präsentieren die neusten Modelle. Viele von ihnen verfügen nicht nur über die modernsten intelligenten Sicherheitstechnologien, sondern auch über alternative Antriebsmodelle wie Hybrid oder Elektro. Über all das können sich die Kunden auf der größten Automobil-Verkaufsmesse Süddeutschlands informieren. 

Noch bis zu diesem Sonntag, dem 23. Februar, können sich die Besucher täglich von 10 bis 18 Uhr umschauen, sich von den Experten beraten lassen und ihre Wunschautos probefahren. Die Tickets gelten gleichzeitig auch für die Reise- und Freizeitmesse f.re.e. Wir haben uns auf den Autotagen umgeschaut und mit Besuchern gesprochen. 

Viel Platz für die Familie

„Unser aktuelles Auto ist für eine Familie einfach zu klein. Deshalb suchen wir jetzt auf den Autotagen nach einem großen, kindergeeigneten Wagen. Dabei muss nicht nur unser Kinderwagen, sondern zusätzlich ja auch mal ein ­größerer Einkauf reinpassen. Den passenden Kofferraum zu finden, ist schon eine Herausforderung.“

Kathrin Vetter (37), Intensivpflegerin, mit Freund Markus (30 )und Sohn Jannik (6 Monate)

Hier spare ich 30 Prozent!

„Ich bin extra für die Autotage aus Oberammergau ­gekommen. Gerade habe ich diesen Kia Sorento ­gekauft. Ich hatte das Modell vorher schon im Blick, aber hier bekomme ich das deutlich billiger: 30 Prozent günstiger als normal. Außerdem bekomme ich das Auto hier viel schneller geliefert – schon in drei Wochen ist es bei mir.“

Alfred Buchhauer (64), Rentner aus ­Oberammergau

Die Technik der Zukunft sehen

Ich interessiere mich für einen Neuwagen und möchte mich hier auf den Autotagen darüber informieren, was der Markt so ­alles Neues bietet. Mein zukünftiger ­Wagen muss auf jeden Fall Elektro- oder Hybridantrieb haben. Ich gehe nämlich stark ­davon aus, dass in dieser Technik die Zukunft liegt. Deswegen will ich kein Geld für die Technik von gestern ausgeben.

Johann Krause (69), Rentner

Miriam Heinrichs

*tz.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen

Kommentare