Sündteures Sommerfest 

AWM-Skandal: SPD will mehr Geld für Partys

+
Der AWM hatte 89 000 Euro für ein Sommerfest ausgegeben.

Die Stadt soll die Zuschüsse für Betriebsfeiern erhöhen. Das fordert die SPD in einem Antrag. Die Fraktion reagiert damit auf Berichte unserer Zeitung. 

Demnach hatte der Abfallwirtschaftsbetrieb München beim Sommerfest statt der erlaubten 20 Euro pro Teilnehmer 227 Euro ausgegeben.

Das Revisionsamt hat das Vorgehen bereits gerügt. Und die Bayernpartei forderte unlängst ebenfalls die Erhöhung der Zuschüsse.  

Das Thema hatte für Ärger im Rathaus gesorgt.

Die SPD schreibt nun, dass der Zuschuss von 20 Euro seit 2008 genehmigt sei. 

Betriebsfeiern und -Ausflüge trügen aber zu einem guten Klima in der Firma und einem besseren Miteinander der Beschäftigten bei. Es sei erfreulich, dass sich diese sogenannten Gemeinschaftsveranstaltungen immer größerer Beliebtheit erfreuten. Daher sei es angebracht, auch die Zuschüsse zu erhöhen.

Auch interessant

Meistgelesen

Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung

Kommentare