Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Azubis starten ins 1. Lehrjahr

Katharina mischt Männerdomäne bei BMW auf

+
Niederlassungsleiter Peter Mey begrüßte Katharina am ersten Tag

München - Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt: In diesen Tagen krempeln Tausende Azubis in München die Ärmel hoch. Eine von ihnen ist Katharina aus Erding, die bei BMW eine Männerdomäne aufmischt.

Die letzten Schulferien ihres Lebens sind vorbei. Am Montag ist Katharina Wille ins Berufsleben gestartet. Als eine von 101 Auszubildenden, die eine Stelle bei der BMW Niederlassung München ergattert haben.

Die 18-Jährige hat sich für einen ganz neuen Ausbildungszweig entschieden: Kfz-Mechatronikerin mit Schwerpunkt auf System- und Hochvolttechnik. Ihr Spezialgebiet: die Wartung und Reparatur von Elektrofahrzeugen, wie dem BMW i3.

Der erste Tag im Job: die neuen Azubis der BMW-Niederlassung

Unter den zehn Azubis in ihrer Fachrichtung ist Katharina die einzige Frau. Angst, in der Männerdomäne unterzugehen, hat die Abiturientin nicht. „Meine Oma hat ein Elektrogeschäft mit Werkstatt. Da hab ich von klein auf mitgeholfen“, erzählt sie. Am Montag lernte die Erdingerin ihre Mitstreiter und den ­Niederlassungsleiter Peter Mey beim Einführungstag kennen. In den nächsten zwei Wochen warten auf alle Azubis Seminare, bevor es schließlich in die Werkstatt oder ins Büro geht.

„Ich freue mich darauf, zu lernen, wie man Elektroautos richtig wartet“, sagt Katharina. Bisher saß sie noch nicht am Steuer eines Elektroautos. „Die erste Probefahrt wird sicher spannend.“ Bevor sie sich bei BMW beworben hatte, schnupperte Katharina auch in andere Berufe rein: Radio-Reporterin beim Bayerischen Rundfunk, Lehrerin in einer Behindertenschule und sogar Orgelbauerin. Am Ende stand aber fest: „Ich will was Technisches lernen.“

Die Wahl fiel auf die BMW Niederlassung, weil ihr ein Bekannter vom guten Betriebsklima erzählt hat. Weihnachten 2012 hatte Katharina ihren Lehrvertrag in der Tasche. Das Abitur konnte sie dann ganz entspannt angehen. Jetzt ist sie froh, dass sie sich um keinen Studienplatz kümmern muss. „Ich freue mich nach der Schulzeit auf die praktische Arbeit“, sagt die Auszubildende.

BEA

Auch hier legen die Azubis los

Die Bahn begrüßte am Montag an der Isar ihre 600 bayerischen Azubis, bundesweit sind es rund 4000! Der Münchner Dax-Konzern Siemens bildet im neuen Jahrgang 2200 Schulabgänger an bundesweit 40 Standorten aus. Die Stadtsparkasse stellt heuer 120 Nachwuchs-Banker ein, sie bekommen schon im ersten Ausbildungsjahr rund 850 Euro im Monat – plus Prämien. 25 Lehrlinge sind es bei der Münchner Bank. Bei den Stadtwerken starten 140 junge Menschen in 13 meist technischen Berufen wie Anlagenmechaniker oder Systemelektroniker. Und 513 Azubis fangen bei der Stadt an.

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare