Schlappe für KVR

Backshop-Klage erfolgreich

München - Hygiene-Standards für Backshops mit Selbstbedienung kommen auf den Prüfstand. Zwei Backshops klagten vor dem Verwaltungsgericht gegen Bescheide der Stadt München erfolgreich.

Im Streit um Hygiene-Standards haben zwei Backshops in München einen Erfolg verbucht. Das Verwaltungsgericht wies am Mittwoch Bescheide des Kreisverwaltungsreferats (KVR) zurück, wonach die Backshops sogenannte Rücklegesperren einzubauen hätten. Diese sollten verhindern, dass Kunden Brezn oder Semmeln erst anfassen und dann wieder zurücklegen. Die beiden Backshops hatten gegen die Bescheide geklagt. Die Betreiber kritisierten, eine solche Sperre bedeute einen hohen Aufwand und enorme Kosten. Die Vorgabe widerspreche außerdem dem Prinzip der Selbstbedienung. Eine schriftliche Begründung für das Urteil lag zunächst noch nicht vor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare