Ein Beamter im Krankenhaus

Bagida-Aufmarsch und Gegen-Demos: Das ist die Polizeibilanz

München - Insgesamt 13 Festnahmen, ein verletzter Beamter im Krankenhaus: Das ist die Bilanz der Münchner Polizei zu den Bagida und Mügida-Aufmärschen und den entsprechenden Gegen-Demos.

Die Polizei hat eine Bilanz zum Aufmarsch von Mügida- und Bagida-Anhängern und den entsprechenden Gegen-Demos am Montag gezogen.

Rund 1.100 Anhänger von Bagida hatten an einer Demonstration, die am Sendlinger Tor um 19 Uhr startete, teilgenommen. Laut den Beamten befanden sich unter ihnen polizeibekannte Rechtsextreme. Vereinzelt versuchten Gegendemonstranten Polizeiabsperrungen zu durchbrechen, als sich die Teilnehmer zum Karlsplatz aufmachten.

Laut Polizei wurden vereinzelt Flaschen und Eier geworfen. Um 20.35 war die Kundgebung am Stachus beendet.

Leere Mülltonne auf Polizisten geworfen

Doch nach der Kundgebung hatten die Polizisten noch einiges zu tun: Sie nahmen zwei Personen am Hauptbahnhof beim Abgang in Richtung S-Bahn/U-Bahn fest. Die Festgenommenen sollen laut Polizei versucht haben, Demonstranten und Polizisten aus einer Gruppe heraus anzugreifen.

Andere Mitglieder dieser Gruppe sollen Holzpaletten, ein Holzbrett, eine Warnbake mit Ständer und eine leere Mülltonne aus einer Höhe von vier bis fünf Metern auf die Einsatzkräfte geworfen haben. Ein Polizist wurde von der Mülltonne am Helm getroffen. Er wurde mit einem leichten Schädel-Hirn-Trauma in eine Klinik eingeliefert.

Die Polizei nahm sechs Gegen-Demonstranten aus der Gruppe fest. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung und schwerem Landfriedensbruch ermittelt.

Bei der Versammlung der Mügida auf dem Gehweg Leopoldstraße und der entsprechenden Gegen-Demo kam es laut den Beamten zu keinen größeren Zwischenfällen. Insgesamt waren 1000 Polizisten im Einsatz, es gab 13 Festnahmen.

wei

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare