Mann schwer verletzt

Bahnarbeiter stürzt von fahrendem Zug aufs Gleis

München - Bei einem Arbeitsunfall ist am Mittwochnachmittag ein Bahnmitarbeiter schwer verletzt worden. Der Mann ist von einem fahrenden Zug aufs Gleis gestürzt.

Gegen 14.55 Uhr verlor der 54-jährige Mann auf einem fahrenden Turmwagen der Deutschen Bahn das Gleichgewicht und stürzte vom Waggon etwa zwei bis drei Meter tief auf das Gleisbett.

Da seine Kollegen im Antriebswagen den Unfall nicht bemerkten, rief der schwer verletze Mann telefonisch seine Kollegen in der DB-Leitstelle um Hilfe. Der Reparaturzug hatte zu diesem Zeitpunkt etwa drei Kilometer zurückgelegt, der Unfall ereignete sich an der Friedenheimer Brücke.

Die Besatzung eines Notarztwagens, sowie Einsatzkräfte der Feuerwehr kümmerten sich um den verletzten Arbeiter. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde er mit einer Spezialtrage aus dem Gleisbett gerettet. Zur weiteren medizinischen Versorgung musste der Arbeiter in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht werden. Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Bundespolizei die Ermittlungen übernommen.

mm

Rubriklistenbild: © Götzfried

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
S-Bahn: Normaler Verkehr auf allen Linien
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen

Kommentare