Am Bahnhof: Po-Grabscher (45) wird verprügelt

München - Mit so viel Gegenwehr hatte ein 45-Jähriger wohl nicht gerechnet: Der langte einer Münchnerin (23) am Bahnhofsplatz an den Po - und wurde von ihren Begleitern verprügelt.

Was war passiert? Laut Polizei fasste der Iraker die 23-Jährige am Mittwoch, 1.30 Uhr, an. Er langte an den Po der jungen Frau, fasste ihren Hals an und schlug sie ins Gesicht. Die Freunde der Frau, ein Pole (24) und ein Lette (28), bekamen schnell mit, dass die Münchnerin Hilfe brauchte. Sie gingen auf den Älteren los, schlugen ihn zu Boden und traten ihm ins Gesicht. Das bringt den jungen Männern nun Ärger ein. Sie wurden festgenommen und müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Genauso der Iraker. Bei ihm kommt aber noch Beleidigung mit auf die Straftatenliste.

stb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare