Baierbrunner Straße: Asylantenheim muss weg

München - Das Verwaltungsgericht München hat am Dienstag die Verlängerung der Baugenehmigung für die Asylbewerber-Erstaufnahmeeinrichtung bis 2014 in der Baierbrunner Straße aufgehoben.

Die Regierung von Oberbayern betreibt das Heim dort in einem Ex-Büro- und Lagerhaus seit 1989. Das Projekt war auf zehn Jahre befristet, für weitere zehn und dann für fünf Jahre verlängert worden. Gegen die letzte Genehmigung reichten Nachbarn Klage ein. Die Belastung könne nicht auf Dauer nur ihnen auferlegt werden.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
Ärger über die Bayern-Party: Der grantige Rest vom Fest
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
München top, München flop: Das gefällt uns - und das nicht
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet
Schäferhund reißt Sechsjährige zu Boden und beißt zu - Halterin flüchtet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion