1. tz
  2. München
  3. Stadt

Balanstraße in München: Grüne und SPD kassieren Einbahn-Regelung – „Keine Angst, Kurs auch mal zu korrigieren“

Erstellt:

Von: Sascha Karowski

Kommentare

Die Balanstraße soll auch künftig zwei Fahrspuren haben. Darauf haben sich Grüne und SPD geeinigt.
Die Balanstraße soll auch künftig zwei Fahrspuren haben. Darauf haben sich Grüne und SPD geeinigt. © Jens Hartmann

Auf der Balanstraße werden auch künftig zwei Fahrspuren erhalten bleiben. Darauf haben sich Grüne und SPD verständigt. Die Einbahnregelung sei vom Tisch - zuvor hatten Anwohner und Viertelpolitiker interveniert.

München – Die Einbahnregelung in der Balanstraße zwischen St.-Martin-Straße und Orleanstraße ist vom Tisch. Das teilte die Stadtratsfraktion von SPD und Volt am Sonntag mit. Grund sind offenbar Gespräche mit Anwohnern, Vertretern des Einzelhandels und Viertelpolitikern.

Balanstraße in München: Grüne und SPD weichen von Idee einer Einbahnregelung ab

Wie berichtet, saniert die Deutsche Bahn die Eisenbahnbrücke in der Balanstraße. Dies gebe laut SPD der Stadt die Chance, den Straßenraum dort besser zu verteilen. Allerdings dränge die Zeit. Für eine genaue Prüfung des grün-roten Vorschlags einer Einbahnregelung für Motorräder, Autos und Lastwagen an dieser Stelle dauerten die Abstimmungsprozesse mit der Bahn zu lange. Ohne fundierte Betrachtung der Auswirkungen dürfe ein so gravierender Eingriff nicht erfolgen.

„Die jetzt vorliegende Lösung ist eine gute im Sinne all jener, die rund um den Ostbahnhof leben, arbeiten oder einkaufen, egal ob sie zu Fuß, mit dem Rad, dem Auto oder dem Bus unterwegs sind“, sagt SPD-Chefin Anne Hübner. Sie bedankte sich zudem ausdrücklich für die zahlreichen Gespräche. „Als SPD hören wir zu und haben keine Angst, politisch auch mal den Kurs zu korrigieren, wenn es die Situation vor Ort erfordert.“

Balanstraße in München: BA-Chefin Astrid Schweizer ist erfreut über die grün-rote Kehrtwende

Bei der Vorsitzenden des Bezirksausschusses Ramersdorf, Astrid Schweizer (SPD), sorgt das Einlenken für Freude: „Wir halten es für wichtig, auf die Belange der Bürger vor Ort einzugehen, vor allem, wenn es um so gewichtige Eingriffe in den Verkehr wie an der Balanstraße geht. Es ist toll, dass wir hier eine deutlich bessere Lösung für die Menschen in Ramersdorf erzielt haben.“

Auch interessant

Kommentare