38-Jähriger verurteilt

Bank mit Kundendaten erpresst

+
Dreieinhalb Jahre Knast: Erpresser Florian K.

München - Eine höchst unangenehme US-Firma machte der Münchner Merck Finck & Co, Privatbankiers oHG enorme Probleme. Jetzt kam der Fall vor Gericht.

Die ominöse Delta Resources Management LLC erpresste die Bank mit gestohlenen Kundendaten. Dahinter stand ein einziger Mann: Florian K. (38). Der legte am Dienstag vor dem Landgericht ein volles Geständnis ab.

Ein Ex-Mitarbeiter des Bankhauses hatte 2008 die Datensätze sämtlicher Privatkunden kopiert und dem Angeklagten überlassen. 3,37 Millionen US-Dollar (2,49 Mio. Euro) forderte der Täter dafür. Mittels Telefon-Überwachung wurde Florian K. im Januar ermittelt und verhaftet. Seine Anwälte Klaus Woryna und Martin Reitmeier: „Die Vorwürfe werden voll umfänglich eingeräumt.“ Fragen beantwortete er nicht. Das Urteil: Dreieinhalb Jahre Gefängnis!

Ebu

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare