Basler wegen Lieblingsbiers festgenommen

München  - Ein FC-Basel-Fan hatte gerade Kontakt mit zwei Münchnern geknüpft. Während einer Diskussion über Biersorten präsentierte er seine "beste Sorte". Dumm nur, dass er mit zwei Zivilpolizisten sprach.

Lesen Sie dazu auch:

Polizei stoppt Schweizer Ultras: 32 Festnahmen

Die beiden Beamten der Reiterstaffel waren am Mittwochabend privat in der Allianz Arena unterwegs, als sie mit dem Schweizer ins Gespräch kamen. Während einer angeregten Diskussion über Biersorten, zog der Basler plötzlich ein Tütchen Marihuana aus seiner Tasche und meinte, "das ist die beste Sorte". Ein Grund für die Polizisten in zivil, sich gegenüber dem überraschten Fan zu erkennen zu geben und ihn festzunehmen.

Hooligan-Alarm am Hauptbahnhof

Hooligan-Alarm am Hauptbahnhof und vor der Allianz Arena

Insgesamt kam es vor, während und nach dem Spiel zu 39 strafrechtlichen Ermittlungen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Ähnlichem gegen Fans des FC Basel. Außerdem konnte die Polizei 14 Messer und vier Pfeffersprays beschlagnahmen. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare