Vom 1.Stock bis in den Keller

Bei Bauarbeiten: Mann stürzt durch Loch im Boden

München - Einen Sturz vom ersten Stock bis ins Kellergeschoss überlebte ein Münchner (59) mit schweren Verletzungen: Der Mann war durch ein Loch im Fußboden gefallen.

Am Freitagvormittag um 9.45 Uhr arbeitete ein 59-jähriger Münchner auf einer Baustelle in der Schleißheimer Straße in Milbertshofen. Der 59-Jährige war für Fußbodenarbeiten im 1. Stock eines Gebäudes. Dort befand sich ein Loch, das mit Holzlatten abgedeckt war.

Für seine Arbeiten entfernte er diese Latten und stürzte danach durch das Loch. Er fiel ca. acht Meter tief bis ins Kellergeschoss.

Dort blieb er schwer verletzt liegen und wurde mit dem Notarzt zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion