Fanreporter

Mit der Bayerischen erhalten Sie exklusive Einblicke ins Löwen-Trainingslager

Mit diesem Aufruf hat die Bayerische die Fanreporter für das Löwen-Trainingslager gesucht.

Spannende Videos, lustige Challenges: Hautnah und brandaktuell berichten Fanreporter der Bayerischen aus dem Trainingslager des TSV 1860 München.

Nach dem Aufstieg in die dritte Liga bereiten sich die Spieler des TSV 1860 München vom 11. bis 15. Juli in Kössen/Österreich für die neue Saison vor. Und die Fanreporter der Bayerischen – offizieller Hauptsponsor und Versicherer des TSV 1860 München– sind hautnah dabei und berichten täglich aus dem Trainingsalltag.

Erhalten Sie exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Löwen und lernen Sie in Videos die Spieler persönlich kennen. Und das Beste: Sie können auf der Facebook-Seite von der Bayerischen live dabei sein, wenn die Löwen ihre Rudel-Challenge abhalten: Teams aus je zwei Spielern treten dabei in lustigen Wettkämpfen gegeneinander an.

Erleben Sie dank der Fanreporter von der Bayerischen einmalige Momente mit Ihren Lieblingen vom TSV 1860 München und lernen Sie die Jungs von einer ganz anderen Seite kennen. Die Auswahl der Fanreporter erfolgte über ein Gewinnspiel. Die Kosten für Reise und Unterkunft für die Fans übernahm selbstverständlich die Bayerische.

Zu den Aktionen der Bayerischen

Löwen-Check: Ein Service der Bayerischen für alle Sechzger

Und der Hauptsponsor der Löwen hat noch ein besonderes Angebot für alle Sechzger. Die Bayerische bietet Ihnen mit dem Löwen-Check an, Ihre Versicherungs- und Vorsorgeverträge zu überprüfen und zu optimieren.

Der Vorteil für Sie: Entweder verbessern sich die Leistungen für Ihre Versicherungen oder es wird für Sie günstiger. Außerdem bietet die Bayerische Löwen-Fans Sonderkonditionen. Den Löwen-Check können Sie bei der Bayerischen in der Löwen-Geschäftsstelle (neben dem Ticketing auf dem Trainingsgelände des TSV 1860 München) oder bei Ihnen zuhause durchführen.

Löwen-Trainingslager: Einblicke der Fan-Reporter

 © 
 © 
 © 
 © 

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.