1. tz
  2. München
  3. Stadt

Wetter in München: Temperaturen klettern immer weiter rauf - dann drohen schwere Unwetter

Erstellt:

Von: Tanja Kipke

Kommentare

Eine Hitzewelle über Deutschland sorgt auch in München für sommerliche Temperaturen. Neben Sonne bringt sie auch Gewitter – sogar Superzellen könnten entstehen.

Update vom 11. Mai, 11.20 Uhr: Nanu, ist denn jetzt schon Sommer? In München strahlt die Sonne am heutigen Mittwoch von einem wolkenlosen Himmel, dazu hat es bereits jetzt 23 Grad. Das Thermometer soll laut dem Wetter-Portal wetteronline am Nachmittag auf bis zu 26 Grad raufgehen, auch die kommende Nacht wird bei Mindesttemperaturen von 15 Grad sehr mild. Auch der morgige Donnerstag soll den Vorhersagen nach sommerlich werden. Erst in der Nacht auf Freitag vermeldet wetteronline erste Regen-Signale.

Wetter in München: Temperaturen klettern immer weiter auf - folgen dann Unwetter?

Dabei kann es, wie bereits berichtet (siehe Erstmeldung) zu unwetterartigen Niederschlägen kommen. Auch der Münchner Raum könnte dann betroffen sein. Wer in den kommenden Tagen also auch am Abend unterwegs ist, sollte vorab die Wetternachrichten checken, um nicht von einem Gewitter überrascht zu werden.

Erstmeldung vom 10. Mai 2022

München – „Eine Hitzewelle rollt auf Europa zu“, hatte Meteorologe Jan Schenk von The Weather Channel in einem Video angekündigt. Die Front hat auch München erreicht und sorgt aktuell für sommerliche Temperaturen um die 25 Grad. Am Mittwoch sollen die Temperaturen sogar auf 27 Grad klettern. Echtes Sommerwetter. So zumindest die Vorhersage von wetter.com. Nach dem letzten regnerischen Wochenende ist das für alle Sommer-Fans in München eine echte Freude. Doch lange bleibt es nicht sonnig, bereits am Donnerstag bringt die Hitze die ersten Gewitter mit sich.

Gewitter in München: Experte rechnet mit Unwettern – „Superzellen nicht ausgeschlossen“

Während es am Mittwoch noch ruhig bleibt, ohne Regenschauer, zeigt die Wetterkarte für Donnerstag ein ganz anderes Bild. „Da ist richtig was los“, erklärt Schenk. „Da gibt es viele Gewitter und da sind Superzellen nicht ausgeschlossen“. Superzellen sind die schwersten Gewitter, „die wir kennen“, so der Meteorologe. München scheint im Zentrum der Gewitter zu liegen.

Nach den warmen Tagen ziehen schwere Gewitter nach München.
Nach den warmen Tagen ziehen schwere Gewitter nach München. (Symboldbild) © Peter Kneffel/dpa

Viel Regen in kurzer Zeit wird erwartet. „Wir müssen davon ausgehen, dass es auch Hagel und Sturmböen geben kann.“ Blitze und Starkregen gebe es laut Schenk sowieso. „Wenn es Gewitter im Süden gibt, werden es gleich Unwetter“, warnt Schenk. Im Süden Bayerns und vor allem in München geht es mit Gewittern am Freitag weiter. Die Gewitteraktivität flamme laut Schenk direkt in der Früh wieder auf. Das sei sehr ungewöhnlich, aber nach ersten Prognosen wird wohl sehr viel Regen vom Himmel fallen.

Wetter in München am Wochenende: Nach Gewittern kommt die Sonne zurück

Am Wochenende können sich die Bayern in den meisten Regionen wieder über Sonnenschein und Höchstwerte um die 21 Grad freuen. Zuletzt hatten die Wetterprognosen für München auch am Samstag noch Regen angekündigt. Das scheint sich nun geändert zu haben, die Regenschauer beschränken sich offenbar auf Donnerstag und Freitag. Laut wetter.com sind am Samstag und Sonntag wieder Höchstwerte um die 22 Grad drin. (tkip)

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare