1. tz
  2. München
  3. Stadt

Entwarnung in München: Gewitter ziehen weiter - Wetter stabilisiert sich

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Schwerer Regen hängt über München. (Archivbild)
Schwerer Regen hängt über München. (Archivbild) © IMAGO / Rolf Poss

Leichte Gewitter in der Nacht und ein verregneter Freitag: So sieht die aktuelle Wetterlage in der Landeshauptstadt München aus.

Update vom 13. Mai, 13.45 Uhr: Entwarnung in München. Der Deutsche Wetterdienst sieht die Landeshauptstadt wieder im „grünen Bereich“. Die Gewitter, die in den letzten Stunden über der Region tobten, ziehen jetzt weiter in Richtung Westen. Für den restlichen Tag sind in München nur noch Schauer zu befürchten, gegen Abend kann sich dann gar die Sonne wieder zeigen.

Wetter in München: Warnung vor Unwetter mit heftigem Starkregen und Hagel

Update vom 13. Mai, 11.50 Uhr: Seit geraumer Zeit zieht ein Gewitter über München. Jetzt hat der Deutsche Wetterdienst seine Warnung für die Landeshauptstadt gar verstärkt. Nun gilt eine Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel. Konkret heißt es: „Von Westen ziehen örtlich Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² pro Stunde sowie Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h und kleinkörnigen Hagel.“ Die Warnung gilt bis einschließlich 13.30 Uhr.

Wetter in München: Warnung vor starken Gewittern! Wetterdienst mit amtlicher Warnung

Update vom 13. Mai, 10.44 Uhr: Kaum ist nach den Gewittern der Nacht Ruhe eingekehrt, geht es schon wieder los. Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor starken Gewittern in München. Von Westen ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 25 l/m² pro Stunde und kleinkörnigen Hagel. Die Warnung gilt bis 11.45 Uhr.

Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor starken Gewittern in München.
Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell vor starken Gewittern in München. © Screenshot: Deutscher Wetterdienst

Update vom 13. Mai, 7.32 Uhr: München liegt wieder im grünen Bereich. Aktuell liegen keine Wetterwarnungen für die Isar-Metropole mehr vor.

Update vom 13. Mai, 5.53 Uhr: Der DWD warnt aktuell vor starkem Gewitter in und um München. Die Warnung gilt bis 7.30 Uhr, dazu heißt es: „Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es Starkregen mit Niederschlagsmengen um 15 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7).“

München liegt genau im Zentrum: Gewittercluster rollen auf Landeshauptstadt zu - NINA warnt

Update vom 12. Mai, 21.44 Uhr: Die Warn-App NINA warnt jetzt auch vor „schwerem Gewitter mit heftigen Starkregen und Hagel“. Hier werden für die Region München Niederschlagsmengen von 30 Liter pro Quadratmeter pro Stunde vorhergesagt. Dazu kann es Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 85 km/h geben. Die Hagelkörner können einen Durchmesser von bis zu zwei Zentimeter erreichen. Die Warnung gilt noch bis 23.30 Uhr.

Update vom 12. Mai, 21.25 Uhr: Es ist so weit. Die Gewitterwolken ziehen über Bayern hinweg. Zwischen Nürnberg und den Alpen kann es örtlich ordentlich duschen. Der DWD gibt Warnstufe 2 aus. Im genauen Wortlaut heißt es: „Amtliche Warnung vor starkem Gewitter: Von Westen ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 25 l/m² pro Stunde und Hagel.“ München liegt genau im Zentrum des Unwetters.

Update vom 12. Mai, 13.30 Uhr: Die Gewitterzellen bewegen sich weiter bedrohlich auf München zu. In seinem Warnlagebericht kündigt der Deutsche Wetterdienst (DWD) starke Gewitter, Starkregen und Hagel für Südbayern an – am Donnerstagabend und in der Nacht auf Freitag sei es so weit.

Wetter in Bayern: Starke Gewitter mit Hagel und heftigem Regen erwartet

Im Laufe des Freitags sei dann noch mit einem erneuten Aufleben der Gewitteraktivität zu rechnen. Punktuell sei „unwetterartiger Starkregen“ möglich, sowie „Hagel mit Korndurchmessern bis 2 cm“.

Erstmeldung vom 11. Mai: München – Sommerlich hohe Temperaturen lockten Münchner in den letzten Tagen an die frische Luft. Fahrradfahrer auf den Radlwegen, Badende an der Isar und ein voller Englischer Garten – der Sommer hat Einzug in München gehalten. Für die warme Jahreszeit typisch sind aber auch teils heftige Gewitter – und solche könnten die Landeshauptstadt bevorstehen.

Gewitter aus Frankreich rollt auf München zu – und bildet ein seltenes Phänomen

Wie der Weather Channel auf YouTube berichtet, erwartet Deutschland eine ungewöhnliche Wetterlage in den nächsten Tagen. Um Mitternacht herum würden große Gewitterkomplexe, die sich in Frankreich bildeten, nach Deutschland ziehen. Über Nacht würden sie sich noch verstärken – ein „seltenes Phänomen“, wie es auch im Titel des Videos heißt. Der Grund: „Ein Kurzwellentrog kommt und befeuert diese Gewitter“, erklärt der Meteorologe Jan Schenk.

Auf jeden Fall sei in der Nacht auf Freitag, am folgenden Morgen und am Vormittag mit Starkregen zu rechnen. Das sei ungewöhnlich, da Gewitter meist am Nachmittag oder Abend auftreten würden, so Schenk. Gewittercluster seien möglich, gar eine Superzelle könne auftreten, heißt es auf weather.com. Es sei mindestens mit Starkregen zu rechnen, aber auch Blitz, Hagel und lokale Überschwemmungen lägen im Bereich des Möglichen.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Gewitter aus Frankreich: Was blüht München?

Wetter: Bedrohliche Gewitterkomplexe rollen auf München zu
Wetter: Bedrohliche Gewitterkomplexe rollen auf München zu © The Weather Channel Deutschland / YouTube / Screenshot

Auf der Wetterkarte des Weather Channel Deutschlands ist zu sehen, wie die bedrohlich aussehende Wolke auf München zukommt. Den Vorhersagen der Experten zufolge rollt sie am Freitag auch, zumindest teilweise, über München hinweg. Damit könnte es ungemütlich werden, Starkregen, Blitz und Hageln sind möglich. Die volle Wucht der Unwetter aus Frankreich scheint sich aber vermehrt außerhalb der Landeshauptstadt zu entladen.

Für das Wochenende hat Experte Schenk aber noch gute Nachrichten für München: „Das Wochenende wird sehr, sehr schön werden.“ Für Samstag und Sonntag zeigt die Vorhersage für den Süden Deutschlands 22 respektive 24 Grad an. Der Anfang der kommenden Woche wird dagegen wohl wieder etwas nasser werden. (fhz)

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare