Am Maximiliansplatz

Beetle-Fahrerin verursacht Unfall und flüchtet

München - Nicht geblinkt, Spur gewechselt, Unfall verursacht: Das Fahrmanöver eine unbekannten Beetle-Fahrerin hat am Maximiliansplatz zwei Verletzte gefordert.

Am Donnerstagnachmittag gegen 14.35 Uhr, fuhr eine bislang unbekannte Pkw-Fahrerin mit ihrem VW Beetle am Maximiliansplatz stadteinwärts. Aufgrund eines vor ihr langsam fahrenden Taxis wechselte sie von ihrem Fahrstreifen zum mittleren Fahrstreifen. Sie tat dies ohne vorher zu blinken.

Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer, der bereits auf diesem mittleren Fahrstreifen fuhr, musste wegen ihr stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit den Pkw zu vermeiden. Ein 26-jähriger Münchner, der mit seinem VW Golf hinter dem Lkw ebenfalls auf dem mittleren Fahrstreifen gewechselt hatte, konnte aufgrund des plötzlichen Bremsmanövers des Lkw nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf diesen auf.

Der 26-Jährige und sein 19- jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und ambulant in einem Münchner Klinikum behandelt. Sowohl der Lkw als auch der Pkw wurden leicht beschädigt. Die unbekannte Fahrerin des VW Beatle achtete nicht weiter auf das Geschehen hinter ihr und flüchtete vom Unfallort.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare