Behinderter (41) ausgeraubt

München - Ein spastisch gelähmter Mann (41) ist am Montagabend in Haidhausen Opfer eines Räubers geworden, der ihm am Ostbahnhof einfach die Kopfhörer wegriss.

Der Angestellte war gerade auf dem Weg von der Bushaltestelle am Ostbahnhof Richtung U-Bahn, als ihm ein Unbekannter von hinten mit beiden Händen gleichzeitig gegen die Ohren schlug, ihm die Kopfhörer klaute und flüchtete.

Wegen seiner Behinderung konnte der 41-Jährige dem Täter nicht folgen. Der ist zwischen 16 und 18 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß und trug eine hellbraune Hose und eine graue Sweatjacke. Die Polizei sucht Zeugen (Tel. 089/29 100).

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare