Beim Ausparken: Polizei übersieht Radlerin

+
Der Unfall ereignete sich an der Nymphenburger Straße auf Höhe der Hedwigstraße

München - Ein Polizist hat am Dienstagabend in Nymphenburg beim Ausparken eine Radlerin übersehen und diese mit dem Dienstfahrzeug zum Sturz gebracht. Die Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Eine zivile Polizeistreife war am Dienstagabend gegen 21.20 Uhr auf der Nymphenburger Straße in Richtung stadtauswärts unterwegs. Auf dem Weg zum Einsatz suchte der Beamte, der am Steuer saß, auf Höhe der Hedwigstraße einen Parkplatz. Zunächst stellte er das Dienstfahrzeug allerdings auf dem Gehsteig ab. Als er jedoch bemerkte, dass sich just an dieser Stelle eine Feuerwehrzufahrt befand, wollte er das Auto nochmal umparken.

Als er das Fahrzeug leicht nach vorne rollen ließ, um eine neue Abstellmöglichkeit zu suchen, übersah er eine von hinten kommende Radlerin. Da der linke Kotflügel des Autos bereits auf den Fahrradweg ragte, blieb die 50-Jährige mit ihrem rechten Pedal am Fahrzeug hängen und stürzte. Dabei zog sie sich eine Prellung am linken Arm zu. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils geringer Sachschaden.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare