Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Drei Verletzte in Obersendling

Kastenwagen rammt rückwärts Linienbus

München - Offenbar hat er den Bus übersehen: Beim Rückwärtsfahren hat ein 50-jähriger Hausmeister in Obersendling einen Linienbus gerammt. Drei Fahrgäste wurden dabei verletzt.

Ein 50-jähriger Hausmeister war am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr mit seinem offenen Kastenwagen der Marke Ford in der Meglingerstraße unterwegs. Auf Höhe des Anwesens Hausnummer 11 bog er laut Polizei nach rechts in einen Zufahrtsweg ab. Aufgrund der geringen Wegbreite und des Gegenverkehrs setzte er seinen Klein-Lkw zurück, um näher an den Fahrbahnrand rangieren zu können.

Beim Rückwärtsfahren übersah der 50-Jährige einen Linienbus der MVG. Das Heck seines Ford stieß gegen die rechte Busseite und schlitzte dabei das Blech auf. Fensterscheiben am Bus gingen zu Bruch.

Im Bus wurden drei Fahrgäste leicht verletzt. Alle kamen mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden, der auf ca. 20.000 Euro geschätzt wird. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen. Der Verkehr musste wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth
Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare