Beim Tanken: Fahrer steckt Bulli in Brand

+
Feuer auf dem Tankplatz: Am Petuelring ist am Dienstag ein VW-Bus ausgebrannt.

München - Schlimmes Malheur beim Tanken: Ein junger Mann hat am Dienstag versehentlich seinen VW-Bus in Brand gesteckt, als er Kanister befüllen wollte. Der Tankstellenpächter reagierte zum Glück geistesgegenwärtig:

Ein 20-jähriger Mann füllte an einer Zapfsäule Benzinkanister. Aus derzeit noch unbekannter Ursache geriet ihm dabei Benzin in Brand. Das Feuer griff auf sein abgestelltes Fahrzeug über.

Der Tankstellenpächter schaltete geistesgegenwärtig die Tankanlage ab und alarmierte die Feuerwehr. Die mit zwei Zügen angerückten Einsatzkräfte löschten das Feuer mit Schaum ab und verhinderten eine weitere Brandausbreitung. Eine Gasflasche aus dem VW-Bus konnte noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Der 20-jährige erlitt Verbrennungen an Armen und Beinen und wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Schaden am Fahrzeug und den Betriebseinrichtungen der Tankstelle wird auf mindestens 10.000€ geschätzt.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare