Beim Überqueren angefahren: Radler verletzt

München - Ein Radfahrer (79) wollte am Montagvormittag bei Grün die Straße überqueren - auf dem Fußgängerweg. Dabei übersah ihn eine Autofahrerin und verletzte den Mann schwer.

Am Montagvormittag gegen 9.05 Uhr fuhr eine Münchnerin mit ihrem BMW auf der Straße In den Kirschen in Richtung stadteinwärts. An der Kreuzung wollte sie bei Grünlicht nach links in den Wintrichring abbiegen. Zur selben Zeit fuhr ein 79jähriger Rentner mit seinem Fahrrad auf dem Radweg des Wintrichrings. An der Kreuzung wollte er den Wintrichring in Richtung stadtauswärts überqueren. Die Ampel zeigte führ ihn grün.

Er benutzte beim Überqueren der Fahrbahn jedoch die Fußgängerfurt, obwohl ein Radweg vorhanden war. Die 55jährige Fahrerin des BMW übersah dann beim Abbiegen den Rentner und stieß mit ihrer Fahrzeugfront gegen die linke Seite des Fahrrads. Dadurch stürzte der Mann zunächst auf die Motorhaube, wobei er mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe schlug. Der Rentner kam auf der Fahrbahn zum Liegen, der PKW schob das in der Front eingeklemmte Fahrrad vor sich her und kam erst nach der Fußgängerfurt zum Stehen.

Bei dem Unfall erlitt der 79jährige Radfahrer schwere Verletzungen und musste anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Er trug keinen Fahrradhelm.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare