Beim Wenden: Frau übersieht Tram

München - Einen Unfall mit drei Verletzten hat eine 32-jährige Münchnerin am Montagabend verursacht. Sie wollte mit ihrem Auto wenden - und übersah dabei eine Trambahn.

Am Montagabend gegen 18.15 Uhr fuhr eine 32- jährige Münchnerin mit ihrem VW Golf die Leopoldstraße stadteinwärts. Sie hatte ihren 3-jährigen Sohn mit dabei. An der Einmündung zur Ungerer Straße fuhr sie auf dem linken Fahrstreifen, weil sie wenden wollte.

Als die Ampel dort Grün für sie zeigte, fuhr sie in den Einmündungsbereich, um dort zu wenden. Dabei übersah sie die Trambahn der Linie 23, die zum gleichen Zeitpunkt stadtauswärts auf der Leopoldstraße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Trambahn. Die Tram schob den Golf dabei gegen ein Verkehrszeichen auf der dortigen Verkehrsinsel.

Durch den Unfall wurden die 32-jährige und ihr 3-jähriger Sohn leicht verletzt (HWS-Schleudertrauma). Sie wurden in einem Münchner Krankenhaus ambulant behandelt. Eine 64- jährige Münchnerin, die in der Trambahn mitgefahren war, wurde ebenfalls leicht verletzt.

Der Pkw wurde stark beschädigt. An der Trambahn entstand leichter Sachschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Der Trambahnverkehr der Linie 23 war in der Folge für eineinhalb Stunden in beide Richtungen gesperrt. Dazu kam es im Bereich der Unfallstelle noch zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare