Besorgte Nachbarn wählen Notruf

"Ausbrecher" sorgt für Polizeieinsatz in Maxhof

München - Ein laut bellender Hund in einem Treppenhaus hat in der Nacht auf Mittwoch in Fürstenried für Aufsehen gesorgt. Besorgte Nachbarn riefen die Polizei, als auch noch die Wohnungstür der Besitzerin offenstand.

In der Nacht auf Mittwoch, gegen 01.40 Uhr, wurden Bewohner eines Mehrfamilienhauses in München-Maxhof in Fürstenried auf den Hund einer Nachbarin aufmerksam, der im Treppenhaus herumlief und jeden laut anbellte, der sich ihm näherte. Zudem stand die Wohnungstür der Hundebesitzerin offen.

Aus Sorge, es könnte etwas passiert sein, verständigte ein Anwohner über den Notruf die Polizei. Vor Ort konnte die Situation von Beamten der Polizeiinspektion 29 (Forstenried) dann aber schnell geklärt werden: Es lag ein "professioneller" Ausbruch vor.

Während Frauchen schlief, hatte der Hund die Wohnungstür selbst geöffnet und war ins Treppenhaus ausgebüchst. Weiter kam der Vierbeiner allerdings nicht.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Nachdem der Hund wieder in der Wohnung war, wurde die Wohnungstür sorgfältig verschlossen und die Anwohner konnten wieder in Ruhe schlafen.

pm

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare