Höhe des Schadens noch unklar

Mann (57) fährt mit Lkw durch München - kurz darauf muss ein Statiker beauftragt werden

Ein Statiker kam zum Einsatz, nachdem ein 57-Jähriger mit seinem Lkw in einer Unterführung hängen blieb. Der Mann hatte die Höhe seines Fahrzeugs falsch eingeschätzt.

München - Am Samstag, 01.12.2018, gegen 00.10 Uhr, befuhr ein 57-Jähriger mit seinem Lkw die Rosenheimer Straße stadtauswärts. Bei der dort befindlichen Eisenbahnbrückenunterführung schätzte er offensichtlich die Höhe seines Lkw falsch ein. 

Diese Unterführung in der Rosenheimer Straße wurde einem Lkw-Fahrer zum Verhängnis.

So kam es zu einem Kontakt zwischen Fahrzeug und der Brücke. Hierbei entstand nach derzeitigem Stand am Lkw ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Die Höhe des Schadens an der Brücke kann bis dato nicht beziffert werden, wie die Polizei München berichtet. Es wurde ein Statiker hinzugezogen, der die Brücke für den Bahnverkehr wieder freigab.

mm/tz

Unbekannte eilt Seniorin mit Rollstuhl zur Hilfe - kurz darauf zeigt sie ihr wahres Gesicht

Zunächst macht eine Unbekannte einen äußerst hilfsbereiten Eindruck. Dann nutzte sie die Gehbehinderung einer Seniorin schamlos aus.

Rubriklistenbild: © dpa / Rolf Vennenbernd (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schauspielerin Billie Zöckler tot: Jetzt kommt heraus, wie traurig ihr Lebensende war
Schauspielerin Billie Zöckler tot: Jetzt kommt heraus, wie traurig ihr Lebensende war
Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen täglich seine Werke
Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen täglich seine Werke
Sprengstoff-Angst: Mann schleudert Tasche in Linienbus und flüchtet - Fahrgäste schockiert
Sprengstoff-Angst: Mann schleudert Tasche in Linienbus und flüchtet - Fahrgäste schockiert
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren

Kommentare